suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1972/73 » lizenzmannschaft » regionalliga sd
Saison 1972/1973
24. Spieltag - Sa., 17.02.1973, 15:00 Uhr
Waldhof Mannheim - SpVgg Fürth
1:2 (1:0)
Nach einer turbulenten Schluss-Viertelstunde ließ sich Fürth am Samstag vor 7000 Zuschauern bei Chio Waldhof den knappen Sieg nicht mehr entreißen, hatte allerdings das Glück, dass Waldhofs Mannschaftskapitän Sebert zwei Minuten vor dem Abpfiff sogar mit einem Foulelfmeter (Torjäger Bartels war am Bein festgehalten worden) an dem großartig reagierenden Torhüter Löwer scheiterte. So blieb es beim zwar glücklichen, letztlich aber doch nicht unverdienten 2:1 für den Gast.
Dabei hatte es lange gar nicht nach einem Erfolg der Kleeblattmannschaft ausgesehen. Fürth gab keineswegs eine hervorragende Vorstellung. Vor allem in der ersten Halbzeit, als die Waldhöfer durch Sebert, Schneider, Bartels und Adler klare Chancen vergaben und so eine frühe Entscheidung verpassten. Bei einem Konterschlag hätte Jägers Kopfball sogar um ein Haar das 0:1 ergeben.
Waldhof beherrschte meist klar die Szene, war energischer, giftiger und auch schneller am Ball, während Fürth durch ungenaues Abspiel meist schon im Mittelfeld versagte. Auch die Abwehr, Torwart Löwer ausgenommen, gab sich zu diesem Zeitpunkt manche Blöße. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs riss Fürth die Initiative an sich.
Das einzige Tor war nach 26 Minuten im Anschluss an einen Freistoß durch Verteidiger Schrodt gefallen. Löwer hatte keine Chance.
Waldhof fand nach der Pause nicht mehr zu seinem anfangs so zügigen Spiel. Adler traf noch einmal den Pfosten. Doch dann inszenierte Fürth einen energischen Zwischenspurt.
Nach Piepers Einfwurf spurtete Bergmann Ball am Fuß auf und davon (in der 63. Minute) und ließ Torwart Krei keine Chance. Sechs Minuten später erlief Unger einen Steilpass Bergmanns und schmetterte den Ball zum 1:2 unter die Latte.
Waldhofs wilde Schlussofiensive gefährdete noch einmal den Fürther Sieg. Bartels schoss Torwart Löwer an, Grimm traf die Latte. Stopper Ammon war zweimal Retter auf der Torlinie und schließlieh parierte der überragende Löwer auch Seberts zu lässig getretenen Elfmeter. So blieb es beim knappen Gästesieg, nachdem auch Adlers Tor in allerletzer Minute wegen Abseits nicht gegeben wurde.
Waldhof Mannheim: Krei - Bauder, Poly, Grimm, Schrodt (81. Wlodarczyk) - Adler, Sebert, Schmidt - Harm, Schneider (74. Walter), Bartels - Trainer: Klaus Sinn
SpVgg Fürth: Löwer - Schülke, Marchl, Ammon, Klump (65. Schöpe) - Detsch, Bergmann, Unger - Heubeck, Pieper, Jäger - Trainer: Heinz Elzner
Tore: 1:0 Schrodt (26.), 1:1 Bergmann (63.), 1:2 Unger (69.)
Schiedsrichter: Schmoock (Konstanz)
Zuschauer: 7000
Besondere Vorkommnisse: Löwer hält Foulelfmter von Sebert (88.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr