suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1972/73 » lizenzmannschaft » regionalliga sd
Saison 1972/1973
25. Spieltag - So., 25.02.1973, 14:30 Uhr
SpVgg Fürth - SV Darmstadt 98
1:1 (1:0)

Sieht man das 1:1 der SpVgg Fürth gegen Darmstadt 98 unter dem Blickwinkel der Gesamtbilanz, so darf die Ausbeute von drei Punkten gegen den abgelösten Tabellenzweiten als befriedigend registriert werden. Aber auch so kann das Unentschieden als gerechtes Resultat bestehen.
5000 Besucher hatten wenig Anlass zu freudiger Erregung, aber auch durchaus keinen Grund zu Unzufriedenheit. Es lief und stolperte auf dem sicherlich hinderlichen Boden zwar recht ordentlich, aber ohne nennenswerte Glanzpunkte dahin.
Kämpferische Akzente und taktische Operationen überwogen. Hier hatten die Hessen zweifellos die sachlichere, fast nüchtern-schmucklose Einstellung mitgebracht, die auf Dauer mehr Erfolg versprach. Die Gastgeber mussten wieder einmal zur Kenntnis nehmen, wie schwer gegen einen auf Kontertaktik getrimmten Partner zu spielen ist, zumal wenn es in den eigenen Reihen manchen Leerlauf und in der Vollstreckung die längst bekannten Schwächen gibt. Der Nürnberger Nachbarverein leidet ja an denselben Symptomen.
Die Behauptung, daß die Fürther Truppe auf Schneeboden schwer zurecht kommt, erhielt neue Nahrung. Sie kann sich nicht vom gewohnten Schema lösen, braucht zu viele Stationen und unternimmt wenig Versuche Tiefenwirkung zu erzielen. Das erklärt weitgehend warum sie vor der Pause trotz guten Spiels und eindeutiger Vorteile im Mittelfeld relativ wenige Chancen erreichte. Dennoch hätte es bei etwas mehr Schussglück zu einem deutlicheren Vorsprung und damit zu mehr Sicherheit reichen müssen als zu einem Tor. Es gehört ebenso wie der Darmstädter Ausgleich in die Kategorie der kuriosen Treffer.
Das 1:0: Bergmann hebt einen Freistoß in den Fünfer. Pieper und Torwart Ebert trachten mit Kopf und Faust den Ball zu erreichen. Er tropft zu Boden und Jäger nimmt sich, selbst überrascht, des Fallobstes an.
Das 1:1: Lindemann, der Spielmacher, stürmt von Linksaußen unbehindert nach innen, zieht aus vollem Lauf ab - an den Pfosten -, von dort springt der Ball an Schülkes Bein und prallt über die Linie.
Von den Fürther Chancen sahen Bergmanns flacher Weitschuss Zentimeter neben den Pfosten (7.), ein von Unger nicht voll erwischter Steilpass Schülkes (36.) und ein von Ebert gut gehaltener Flachschuss des Verteidigers (43.) am besten aus. Die Konter des Gegners ließen manche Gefahr aufkommen. Löwer als letzte Bastion hatte sich einige Male heftig ins Zeug zu legen, um vor allem gegen Torjäger Koch, der gegen Marchl seinem Ruf einiges schuldig blieb, Unheil zu verhindern.
Der Ausgleich brachte die Fürther aus dem Rhythmus. Das wäre vielleicht nicht geschehen hätte Unger 120 Sekunden später, statt aus fünf Metern haushoch über den Kasten zu feuern, mit Kopf oder Körper die Kugel ins leere Tor gebracht.
So half alles Rackern nichts. Fast kam in dieser Zeit so etwa wie "kick and rush" auf. Erst gegen Schluss sah das Publikum wieder einiges Feuer. Dabei sahen die Gäste mehrmals besser aus, wenn auch in den letzten Minuten mehr für die Hausherren sprach.
An Stelle von Einzelkritik nur die Bemerkung, dass die Elzner-Schützlinge zwar nicht stark genug waren, die renommierten Darmstädter in die Knie zu zwingen, aber immerhin eine Punkteteilung gegen einen zweifelsfrei favorisierten Tabellenzweiten erreichten.
Ob damit ernsthafte eigene Hoffnungen auf den zweiten Platz unterstrichen wurden, darf angezweifelt werden; sicherlich aber nicht die Aussicht auf einen besseren als den gegenwärtigen neunten.

SpVgg Fürth: Löwer - Schülke, Marchl, Ammon, Klump - Detsch, Bergmann, Unger - Heubeck (81. Dennerlein), Pieper, Jäger - Trainer: Heinz Elzner
SV Darmstadt 98: Ebert - Deutsch, Westenberger, Bechtold, Wagner - Dörenberg, J. Weber, Metz - Lindemann, Koch, Schmaltz (70. Schmiedl) - Trainer: Udo Klug
Tore: 1:0 Jäger (37.), 1:1 Schülke (54., Eigentor)
Schiedsrichter: Meßmer (Mannheim)
Zuschauer: 5000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr