sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 1918/19 » lizenzmannschaft » ostkreis, bezirksliga mittelfranken
Saison 1918/1919
Mittelfränkische Gaumeisterschaft - 4. Spieltag - So., 29.09.1918, 15:00 Uhr
1. FC Nürnberg - SpVgg Fürth
0:1 (0:1)
54. Derby

Die Korrektur eines Eckballes für Fürth in der ersten Halbzeit durch Niederwurf (Schiedsrichterball) im Strafraum seitens des Schiedsrichters sowie das Tor in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gaben dem Club Anlass zu einem Protest.
Der 1. FC Nürnberg legte Einspruch gegen die Wertung des Spieles wegen dieser Regelverstöße des sonst sehr guten Schiedsrichters ein.
Die Kreisbehörde entschied in der zweiten Instanz, dass das Spiel am 2.3.1919 wiederholt werden musste. Die Berufung der SpVgg Fürth gegen das Urteil der Gaubehörde wurde abgelehnt.
Nach der Angabe des Schiedsrichters fiel in der 45. Minute durch Elfmeter das einzige Tor des Spieles. Das Wesentliche war bei diesem Fall, dass das Spiel trotz Zeitablauf unmittelbar nach dem im Felde gegebenen Strafstoß nicht abgepfiffen wurde, unwesentlich waren alle zeitlich später folgenden Vorgänge, also auch das absichtliche Handspiel eines Nürnbergers bei der Abwehr des Straf(Frei)stosses und der daraufhin verhängte Elfmeter.

Pitt

1. FC Nürnberg: Stuhlfauth - Hieronimus, Kugler - Grünerwald, Winter, Popp I - Lechner, Popp II, Philipp, Böß, Lohneis
SpVgg Fürth: Polenski - Burger, Wellhöfer - Zoller, Hofmann, Walbinger - Richter, Rottenberger, Lüscher, Seiderer, Hagen
Tore: 0:1 Hofmann (45., Handelfmeter)
Schiedsrichter: Drenckwitz (Frankfurt)
Zuschauer: 5000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück