sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 1918/19 » lizenzmannschaft » ostkreis, bezirksliga mittelfranken
Saison 1918/1919
2. Entscheidungsspiel Gaumeisterschaft - Sa., 05.07.1919, 18:30 Uhr
1. FC Nürnberg - SpVgg Fürth
abgebrochen
61. Derby

Ein Auswärtssieg hätte noch ein drittes Entscheidungsspiel notwendig gemacht, da das Torverhältnis damals nicht gewertet wurde.

Der vom Verband eingeteilte Schiedsrichter "Lullu" Neureuther (Frankfurt) ist nicht erschienen.

Das zweite Entscheidungsspiel um die mittelfränkische Gaumeisterschaft wurde von der SpVgg Fürth (un)gerechtfertigter Weise nach 65 Minuten beim Stand von 1:1 (0:1) abgebrochen.

Nach einem Handspiel von Popp (Nürnberg) verhängte der Schiedsrichter einen Freistoß für Nürnberg (!). Kapitän Burger wollte die ungerechtfertigte Entscheidung aufklären. Träg führte den Freistoß aus, der unberührt ins Fürther Tor ging. Der Schiedsrichter bleibt auf Tor bestehen. Die Mannschaft der SpVgg Fürth verlässt darauf unter Pfuirufen des sich wie toll gebärdenden Publikums das Spielfeld.

Pitt

1. FC Nürnberg: Stuhlfauth - Kugler, Bark - Riegel, Winter, Grünewald - Popp II, Träg, Böß, Popp I, Strobel
SpVgg Fürth: Seiderer - Burger, Wellhöfer - Schmidt, Rottenberger, Löblein - Richter, Franz, Wunderlich, Hirsch, Hagen
Tore: 0:1 Hagen (25., Elfmeter), 1:1 Träg (65.)
Schiedsrichter: Bauer (Fürth)
Zuschauer: 8000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück