sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 1947/48 » lizenzmannschaft » oberliga süd
Saison 1947/1948
33. Spieltag (Nachholspiel) - Mi., 09.06.1948, 19:00 Uhr
1. FC Nürnberg - SpVgg Fürth
0:2 (0:1)
157. Derby

Der 1. FC Nürnberg stand bereits vor diesem Spiel als Süddeutscher Meister 1948 fest. Das Kleeblatt holte im Kampf gegen den Abstieg mit einem 2:0 beide Punkte.

"Zapf" Gebhardt, der linke Läufer des 1. FC Nürnberg, erzählte Jahre später: " Vor dem Spiel hat von uns niemand etwas gesagt, aber allen Clubspielern war klar - dieses Spiel gewinnen die Fürther!"
So etwas gab es also auch, neben all den zumeist sehr verbissen geführten Nürnberg-Fürther Lokalderbys.
Alles nutzte aber am Ende nichts, denn auch die Badener übten sich in Nachbarschaftshilfe: Eine Woche nach dem Skandalspiel am 13.6.1948 (VfB Mühlburg gegen SpVgg Fürth 3:2) verlor der Tabellenfünfte Waldhof Mannheim sein Heimspiel gegen Mühlburg mit 1:2. Die SpVgg war damit einer von sechs (!) Absteigern aus der Oberliga mit zwei Punkten Rückstand hinter Mühlburg. 

Pitt/Riedel

1. FC Nürnberg: Schaffer - Billmann, H. Uebelein - Bergner, Kennemann, Gebhardt - Reiser, Lehrieder, Morlock, Winterstein, Hagen - Trainer: Josef Schmitt
SpVgg Fürth: Niemann - Popp, Frosch - Sieber, Vorläufer, Gottinger - Hoffmann, Leinberger, Schade, Appis, Nöth - Trainer: Hans Krauß
Tore: 0:1 Appis (9.), 0:2 Leinberger (57.)
Schiedsrichter: Pennig (Mannheim)
Zuschauer: 25000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück