suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1959/60 » lizenzmannschaft » oberliga sd
Saison 1959/1960
26. Spieltag - So., 27.03.1960, 15:00 Uhr
Stuttgarter Kickers - SpVgg Fürth
1:5 (0:4)
Ein Spiel ohne jedes Niveau. Die Rollen waren schon vor dem Spiel verteilt und für beide ging es um nichts mehr. So musste man von vornherein Dramatik und Spannung abschreiben. Aber es kam viel schlimmer. Die Kickers waren so lustlos wie nie und die Fürther bestimmten das Geschehen so eindeutig, dass die Auseinandersetzung fast langweilig wurde.
Um so mehr als die Fürther sie auf ihre Art bestimmten, und diese Art bestand darin  den Gegner zu narren ohne eigentlichen Endzweck. Ja, gelegentlich hätte man meinen mögen, einem Trainingsspiel beizuwohnen, in dem ausgemacht war keine Tore zu schießen. Dieses Fürther Schema ermüdete auf die Dauer. So sehr es dabei die Technik der Gäste am Ball zu bewundern gab, so sehr fehlten andererseits dem Spiel Schwung, Witz und jede interessante Torszene. Bei Ehrhardt, dem besten Mann auf dem Platz, liefen die Fäden des Fürther Spiels zusammen.
Schade, dass er diesem Geschehen nicht ein wenig mehr kraftvolle Farbe geben konnte. Aber er wie die anderen spielten nach Schema vor und zurück, nur dass er es ein bisschen perfekter, genauer als die anderen machte. Diesem nutzlosen Scheiberln der Fürther kamen eine verfehlte Mannschaftsaufstellung der Kickers und die Lustlosigkeit fast der gesamten Elf entgegen. Schneider hatte mit dem Zwei-Zentner-Mann Fauser überhaupt keine Mühe, ebensowenig wie mit Kott. Die Berufung von Torwart Eglin in den Sturm war schon viele Male schiefgegangen und hätte nicht eines neuen Beweises bedurft.
Dass Eglin das einzige Kickerstor (indirekter Freistoß) schoss, unterstreicht zwar seine Schusskraft, mit dieser aber halten Präzision und Spielvermögen nicht Schritt. So gab es niemand, der das Quintett hätte auch nur einigermaßen lenken können. Die Jungen versuchten es oft auf eigene Faust, aber gegenüber Routiniers wie Ehrhardt und Ehrlinger vergebens. Warum die Kickers nach den glänzenden kämpferischen Leistungen der jüngsten Zeit jetzt die Flinte so krass ins Korn geworfen haben, ist uns unverständlich.

Vorspiel der Reserven: Stuttgarter Kickers - SpVgg Fürth 1:1
Stuttgarter Kickers: Strauß - Hinterstocker, Kott - Csernai, Fauser, Dünnwald - Wahler, Heugl, Eglin, Stopper, Benz - Trainer: Bela Hügl
SpVgg Fürth: Geißler - Bauer, Koch - Erhard, Emmerling, Ehrlinger - Schmidt, Appis, Schneider, Gottinger, Landleiter - Trainer: Horst Schade
Tore: 0:1 Appis (4.), 0:2 Landleiter (11.), 0:3 Schneider (16.), 0:4 Schmidt (33.), 0:5 Appis (78.), 1:5 Eglin (79.)
Schiedsrichter: Handwerker (Ketsch)
Zuschauer: 3000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr