suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1958/59 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1958/1959
Freundschaftsspiel - So., 12.04.1959
SpVgg Neu-Isenburg - SpVgg Fürth
2:1 (1:0)
Die SpVgg Neu-Isenburg wahrte gegenüber der SpVgg Fürth ihren Ruf, in der Saison 1958/59 noch nicht auf eigenem Platz besiegt worden zu sein. Die verstärkte Reservemannschaft der SpVgg Fürth (ohne "Ertl" Erhard, der beim Auswahlspiel Norddeutschland gegen Süddeutschland in Hannover als einziger Spieler des Vereins den Süden vertrat und sich zu allem Überfluss eine Verletzung zuzog, ferner ohne Koch, Schneider, ...) zeigte zwar die bessere technische Spielanlage, aber wie so oft wurden die klarsten Chancen ausgelassen. Die ehrgeizigen Zweitligisten schafften dann gegen Spielende einen 2:1-Erfolg, mit dem der große Eifer und Einsatz seinen Lohn fand.

Die Fürther exerzierten ein Kombinationsspiel vor, bei dem man den Eindruck hatte, dass sie ab und zu nicht wussten, wo sich das gegnerische Tor befand. Es wurde maßlos übertrieben und die Fürther brauchten sich nicht zu wundern, dass sie am Schluss gegen die nüchternen, aber keineswegs besser spielenden Zweitligisten den kürzeren zogen. Man merkte der Mannschaft das Vortagspiel gegen Schalke 04 doch deutlich an. Am besten gefielen Mittelläufer Schmolke und Außenläufer Ehrlinger. Der Fürther Angriff versagte vollends.

Auch bei Neu-Isenburg war die Abwehr der beste Mannschaftsteil. Im Angriff ragte lediglich Stamer durch seine Kaltschnäuzigkeit heraus.

Pitt

SpVgg Fürth: Hassold - Bauer, R. Schmid - Emmerling, Schmolke, Ehrlinger - O. Schmidt, Appis, Bucklisch, Heidner, Pohl - Trainer: Jenö Csaknady
Tore: 1:0 Stamer (31.), 1:1 Appis (65.), 2:1 Schneider (79.)
Schiedsrichter: Jacobi (Heidelberg)
Zuschauer: 1500
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück