suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1947/48 » lizenzmannschaft » oberliga sd
Saison 1947/1948
22. Spieltag - So., 22.02.1948, 14:30 Uhr
Eintracht Frankfurt - SpVgg Fürth
2:0 (0:0)
Zwei Eintracht-Eckbälle: 2:0

Der Eintrachtsieg gegen Fürth war verdient. Die erste Halbzeit mußte Eintracht gegen einen starken Wind ankämpfen, aber Fürth verstand mit seinen Chancen nicht viel anzufangen. Das lag zum Teil daran, daß der Fürther Hofmann in Erwartung einer Feldüberlegenheit des Gegners nach hinten beordert wurde, so daß der Viermännersturm zu schwach war, um sich durchzusetzen.

In der zweiten Halbzeit spielte dann die Eintracht eine Reihe klarer Torchancen heraus, ohne daß aber ihr allzu stark umgestellter Sturm mit geschlossenen Kombinationen aufgewartet hätte. Die beiden Tore ergaben sich auch aus Eckbällen, die von Krauß gut hereingegeben waren.

Fürth hatte lediglich eine solide Hintermannschaft und in Hofmann einen eifrigen Spieler, der überall war und mit weiten Vorlagen die Flügel einsetzte. Von Schade sah man nicht viel. Bei der Eintracht waren Schmidt und Heilig die zuverlässigsten Leute. Die Abschläge der Verteidiger und des nach langer Pause wieder spielenden Gärtner waren oft unrein und der Sturm ließ es an Geschlossenheit fehlen.

Schiedsrichter Pennig erreichte nicht ganz die sonst in Frankfurt gezeigte Form.
(aus:  "Sport-Magazin" vom 25.02.1948)

Pitt

Eintracht Frankfurt: Henig - Bechtold, Liesem - Adolf Schmidt, Gärtner, Schädler - Wirsching, Giller, Baas, Heilig, Kraus - Trainer: Bernhard Kellerhoff
SpVgg Fürth: Then - Popp, Pröll - Sieber, Frosch, Gottinger - Nöth, Vorläufer, Schade, Hoffmann, Meier - Trainer: Hans Krauß
Tore: 1:0 Heilig (50.), 2:0 Wirsching (70.)
Schiedsrichter: Pennig (Mannheim)
Zuschauer: 7000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück