suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1952/53 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1952/1953
Freundschaftsspiel - Mo., 06.04.1953
Hannover 96 - SpVgg Fürth
2:2 (1:0)
Bereits am Vortage spielten beide Mannschaften in Hannover gegeneinander. Wer beide Spiele gesehen hat, wird der Harzburger Partie den Schönheitspreis geben. Hannover, mit vier Ersatzleuten, ging mit der taktischen Einstellung ins Spiel, aus der Defensive heraus zu gewinnen. Fürth dominierte daher im Mittelfeld, Gottinger war der Spielmacher, während Mai leider die meisten Ballabgaben daneben gingen. Fürths Sturmspitze, Schade, war bei Kirk sehr gut aufgehoben, wodurch der Angriff den größten Teil seiner Gefährliehkeit einbüßte.
In der zweiten Hälfte brachte Hoffmann mehr Druck in das Fürther Angriffsspiel, leider Fürth aber auch eine besonders für Freundschaftsspiele völlig unangebrachte harte Note. Gottinger verdarb seinen glänzenden spielerischen Eindruck durch einen tätlichen Angriff auf den Schiedsrichter. Unverständlich war, warum er nicht vom Platz gestellt wurde.
Die Bestnoten erhalten Kirk, Peetz, Föhler einerseits und Knoll, Gottinger andererseits. Der Schiedsrichter war dem Spiel nicht ganz gewachsen.
Hannover 96: Wickel - Bradt, Geruschke - Müller, Kirk, Teuber - Wewetzer, Paetz, Franz, Pöhler, Piechotta - Trainer: Helmut Kronsbein
SpVgg Fürth: Höger - Knoll (75. Helbig), Erhard - Mai, Vorläufer, Gottinger - Frosch (46. Hoffmann), Appis, Schade, Bauer, Osterhorn - Trainer: Hans Krauß
Tore: 1:0 Franz (38.), 1:1 Hoffmann (70.), 2:1 Müller (79., Elfmeter), 2:2 Kirk (80., Eigentor)
Schiedsrichter: Dobberahn (Seesen)
Zuschauer: 8000
Spielort: Bad Harzburg
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück