suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1952/53 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1952/1953
Freundschaftsspiel - Sa., 06.06.1953, 18:00 Uhr
SpVgg Fürth - Clube Náutico Capibaribe
3:2 (2:0)

Siegtor von Appis mit 50-Meter-Schuss

Wir kennen die Bemühungen der Fürther Vorstandschaft, gerade in den letzten Wochen, zugkräftige Gegner zu engagieren. Englands drittklassiger Club, der FC Brighton, war da eine spielerisch wie finanzielle Pleite! Zuschauer und Presse wurden skeptisch. Brasilianer kommen (mit einer 9000-DM-Garantie - hört, hört)! Schade wird spielen! Das Talent Bauer ist dabei! Die Brasilianer waren da (immerhin vor 12 000 Zuschauern), aber von einer hochklassigen Mannschaft weit entfernt. Horst Schade, den die Kleeblatt-Elf nach den geäußerten Wünschen des Übertritts zum 1. FCN nicht mehr in seinen Reihen wünscht, setzte wiederum aus und Bauer war nach Berlin in die Deutsche B-Nationalelf berufen worden.
Bis zur Pause erspielte sich Fürth, tändelnd und zuweilen recht nett kombinierend, ein 2:0 (Tore von Hoffmann und Häfner). Nach dem Wechsel deuteten die Brasilianer wenigsten 15 Minuten lang an, was den feurigen südamerikanischen Fußball so populär machte. Im Nu stand die Partie remis. Fürth würgte und kämpfte um die Führung. Mit dem Schlusspfiff glückte Max Appis, dem Kleeblatt-Stürmer mit dem feinsten Ballgefühl, durch einen glücklichen Weitschuss das 3:2. Der sich nachher in den Boden vergrabende Torhüter half allerdings kräftig bei diesem Treffer mit.
Fürths Beste? Der mit stoischer Ruhe und Sicherheit abwehrende Erhard. Der glänzend selbst über weite Strecken zuspielende Knoll. Der großartig sich als sechster Stürmer einschaltende Gottinger. Der unermüdlich den Angriff antreibende Hoffmann. Und schließlich der den Ball förmlich liebkosende Appis.
Fürths Schwächen? Frosch, Brenzke und Osterhorn erfüllten kaum die Aufgaben, die heute an einen modernen Flügelstürmer gestellt werden! Häfner hat es schwer, einen Schade ersetzen zu müssen. Häfner sollte mehr mit dem Ball spielen, im Training üben, wie man den Ball behandeln muss. Vorläufer ist ohne Kondition. Helbig fehlt das Zuspiel und Torhüter Höger der Schneid, die Konzentration, die Übersicht

SpVgg Fürth: Höger - Knoll, Erhard - Helbig, Vorläufer, Gottinger - Frosch, Hoffmann, Häfner, Appis, Osterhorn (46. Brenzke) - Trainer: Hans Krauß
Clube Náutico Capibaribe: Manuelsinho - Caicara, Lula - Eloi (Dico), Gilberto, Jaminho - Djalma, Ivanildo, Ivson, Marcos, Wilton
Tore: 1:0 Hoffmann (16.), 2:0 Häfner (33.), 2:1 Ivanildo (46.), 2:2 Djalma (60.), 3:2 Appis (89.)
Schiedsrichter: Neumaier (Wendelstein)
Zuschauer: 12000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück