suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1952/53 » lizenzmannschaft » oberliga sd
Saison 1952/1953
11. Spieltag - So., 16.11.1952, 14:30 Uhr
SpVgg Fürth - BC Augsburg
4:1 (2:1)
Horst Schade wieder der alte.

Nur dank der unberechenbaren, intelligenten Sturmführung durch Horst Schade gelang der Fürther Erfolg, während die sonstige Harmonie mit Hoffmann durch den technisch zwar blendenden, aber zu wenig durchschlagskräftigen Osterhorn gestört schien. Schades elegante, kluge Täuschungsmanöver, sein weitsichtiges, gutes Dirktfernzuspiel verstanden der überlegt spielende Brenzke und der eigensinnige, aber schusskräftige Appis noch am besten!  

In der Fürther Läuferreihe dagegen haperte es. Sehr schlecht spielten die Außenläufer Gottinger und Mai ab und Vorläufer hatte sich auf den sehr fleißigen, flinken Biesinger erst in der zweiten Hälfte eingestelllt. Unbarmherzig fegte Erhard in die zaghaften, durchsichtigen BCA-Angriffe.

Der BCA hatte keine harmonische Spielanlage im Sturm und keine genaue Deckungsarbeit der Abwehr aufzuweisen. Deswegen verloren sie, und weil das Kleeblatt die kurzen ungenauen Abwehrkicks Fischers und Müllers abfing, schoss es vier Tore aus prächigem überraschendem Spielfluss. Zuviel Einzelaktionen Augsburgs, starker linker Flügel, aber Platzer fand in Erhard seinen Meister.

(aus: Der Kicker Nord Nr. 46 vom 17.11.1952) 

Pitt

SpVgg Fürth: Höger - Frosch, Erhard - Mai, Vorläufer, Gottinger - Hoffmann, Osterhorn, Schade, Appis, Brenzke - Trainer: Hans Krauß
BC Augsburg: Gitschier - G. Müller, Fischer - Niklasch, Ludwig, Geltl - Platzer, Bachl, Biesinger, Hampel, Schuller - Trainer: Karl Sesta
Tore: 1:0 Schade (10.), 2:0 Osterhorn (20.), 2:1 Biesinger (28.), 3:1 Schade (65.), 4:1 Appis (80.)
Schiedsrichter: Men (Frankfurt)
Zuschauer: 8000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück