suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1957/58 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1957/1958
Freundschaftsspiel - So., 17.11.1957
SpVgg Fürth - SC Lokomotive Leipzig
2:2 (0:1)
Der Gast aus Ostdeutschland, dort als Tabellenfünfter unbedingt zur Spitze zählend, hinterließ im Nürnberger Stadion einen vorzüglichen Eindruck, allerdings mit der einschränkung, dass die Deckung der Mitteldeutschen nicht ganz mit der Qualität des Angriffes Schritt halten konnte.
Vorne aber, und hier wieder besonders im Innentrio, hatten die Leipziger gewaltigen Druck hinter ihren Aktionen. Als Techniker und Angriffslenker ersten Ranges entpuppte sich dabei der Halblinke Fröhlich. Besonders auffallend bei den Gästen war das Schussvermögen und die Schussfreudigkeit des gesamten Angriffes.
Fürth bestritt die Partie mit sechs Ersatzleuten. Trainer Csaknady nahm die Gelegenheit wahr, einige Leute auszuprobieren. Es geschah dies mit Ausnahme von Torhüter Schmeilzl ohne großen Erfolg. Während Fürth vor der Pause eine durchweg untergeordnete Rolle spielte, kam es nach der Halbzeit besser zum Zug und überraschte durch gute Kondition, die schließlich den zweimaligen Ausgleich der Führung der Leipziger zuließ.
Die erste Hälfte sah nach einigen verpassten Gelegenheiten des Fürther Sturmes die Leipziger mit ihrem schnellen Angriff klar im Vorteil. Das 1:0 entsprang einem kraftvollen Schuss von Konzack über Schmeilzl hinweg in die lange Ecke. Fürths Abwehr kam in der Folgezeit mehrfach ins Schwimmen, rettete sich aber mit zahlreichen Ecken in die Halbzeit.
Als Bucklisch kurz nach dem Seitenwechsel mit einem raffiniert über Busch gehobenen Ball ausglich, kam Fürth besser zum Zug und zwang Nationaltorhüter Busch zu einigen Paraden. Als die Leipziger acht Minuten vor Schluss durch Behne im Anschluss an einen Schuss von Fischer wieder ein Tor vorlegten, schienen sie den Sieg in der Tasche zu haben. Aber Landleiter fand zwei Minuten vor Schluss noch einmal das Gästetor und erreichte damit für seine geschwächte Mannschaft ein achtbares Resultat.

W. Kirchhofer

SpVgg Fürth: Schmeilzl - Schmolke, Engelhardt - B. Baumgärtner (Emmerling), Bauer, Gettinger - Schmidt, Bucklisch, Appis, Kuhnert, Landleiter - Trainer: Jenö Csaknady
SC Lokomotive Leipzig: G. Busch - Stieglitz, Brandt - Polland, D. Busch, Söllner (Schneider) - Konzack, Schoppe (Fischer), Walther, Fröhlich, Behne
Tore: 0:1 Konzack (27.), 1:1 Bucklisch (57.), 1:2 Behne (82.), 2:2 Landleiter (88.)
Schiedsrichter: Winkler (Nürnberg)
Zuschauer: 15000
Spielort: Nürnberg
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr