suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1926/27 » lizenzmannschaft » bezirksliga bayern
Saison 1926/1927
DM-Endrunde 1927 - Halbfinale - So., 29.05.1927
Hertha BSC Berlin - SpVgg Fürth
2:1 (0:1)
    Bilder vom Spiel »    
Dieses Halbfinale war eine Neuauflage des 1926er-Endspiels. Auf Berliner Seite waren bis auf den verletzten Willi Völker, für den Ernst Müller linker Läufer spielte, noch alle Finalspieler von 1926 dabei, auf Seiten der Fürther waren es noch neun. Das Match in Leipzig am Fuße des gigantischen Völkerschlachtdenkmals fand auf technisch hohem Niveau statt und die Kleeblättler schienen zunächst eine Idee besser zu sein. Doch der 23jährige Halblinke Willi Kirsei wurde dann mit seinen beiden Treffern zum spielentscheidenden Akteur und hatte damit ein fränkisches Finale gegen den Club und eine Titelverteidigung verhindert.
Die Vereinsführung der Fürther hatte schon vor Beginn der Endrunde begonnen, die Position des in Deutschland so verdienstvollen Trainer William John Townley zu demontieren und einem Funktionär Mitspracherecht gegeben.
Andreas Franz II wurde mit sechs Toren in drei Spielen Torschützenkönig der deutschen Endrunde vor Otto „Tull“ Harder (HSV).

Pitt

Hertha BSC Berlin: Götze - Domscheidt, Fischer - Leuschner, Tewes, Müller - Ruch, Sobeck, Grenzel, Kirsei, Gülle
SpVgg Fürth: Hörgren - Hagen, H. Krauß - Knöpfle, Leinberger, Frank - Kießling, Franz, Seiderer, Ascherl, Auer
Tore: 0:1 Franz (35.), 1:1, 2:1 Kirsei (55., 76.)
Schiedsrichter: Fuchs (Leipzig)
Zuschauer: 25000
Spielort: Leipziger VfB-Stadion Probstheide
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr