suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1922/23 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1922/1923
Freundschaftsspiel - So., 07.01.1923, 14:15 Uhr
SpVgg Fürth - Hamburger SV
10:0 (3:0)

"Eine in der Geschichte des deutschen Fußballsports beispiellose Niederlage ...!" Das schrieb die Kölnische Zeitung- am 8.1.1923. Im Jahre 1922 waren zwei Spiele des Hamburger Sportvereins und des 1. FC Nürnberg um die deutsche Meisterschaft ohne Entscheidung beendet worden. Der DFB sprach dem HSV den Titel zu. Die Hamburger lehnten jedoch ab. So war Deutschland in diesem Jahr ohne Meister. Allgemein bezeichnete man den HSV als moralischen Sieger.
Um zu beweisen, über welche Kampfkraft man verfügte, reisten die Hanseaten im Januar 1923 gen Süden, um am 7.1. im Ronhof gegen die Spielvereinigung Fürth ein Freundschaftsspiel auszutragen.
Beim Betrachten der Mannschaften darf gesagt werden, dass sich eine gewisse Elite im Fußballsport traf. Über dieses Spiel ist viel geschrieben und gesprochen worden. Hier hieß es: "Das ist die Sensation im Sport!" Dort stand: "Es ist für den HSV katastrophal!" Die Hamburger Nachrichten: "Ein Skandal in des Wortes wahrster Bedeutung!" Um es kurz zu machen: Die Fürther schlugen den HSV 10:0!
Die Mannen um Seiderer spielten mit den Hamburgern Katz und Maus. Bei den Fürthern lief alles, bei den Hamburgern gar nichts. Solche Spiele seien so selten nicht. Andreas Franz schoss in diesem denkwürdigen Spiel allein sechs Tore.
Allgemein hieß es, dieser "Zusammenbruch" einer Klasseelf werde schwerwiegende Folgen haben. Dem war aber nicht so, denn der HSV wurde 1923 Deutscher Fußballmeister! Die Fürther sind in der Zwischenrunde sensationell ausgeschieden. Und zwar gegen Union Oberschöneweide mit 1:2.
Das Endspiel gewann der Hamburger Sportverein ganz glatt mit 3:0 eben gegen diese Überraschungself aus Oberschöneweide. Die zu Beginn des Jahres 1923 so arg gebeutelten Hamburger wurden zum ersten Male offiziell Deutscher Fußballmeister!

SpVgg Fürth: Lohrmann - Müller, Wellhöfer - Hagen, Lang, Löblein - Höger, Franz, Seiderer, Ascherl, Auer
Hamburger SV: Kling - Beier, Agte - Flohr, Halvorsen, Krohn - Kolzen, Breuel, Harder, Schneider, Rave
Tore: 1:0 Lang (9.), 2:0 Franz (20.), 3:0 Ascherl (22.), 4:0 Franz (49.), 5:0 Höger, 6:0 Franz (57.), 7:0 Franz (67.), 8:0 Franz (83.), 9:0 Franz (88.), 10:0 Seiderer (90.)
Schiedsrichter: Niederberger (Stuttgart)
Zuschauer: 20000
Besondere Vorkommnisse: Franz verschießt einen Elfmeter beim Stand von 2:0
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr