suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1958/59 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1958/1959
Freundschaftsspiel - Sa., 03.01.1959
FC Valletta - SpVgg Fürth
2:2 (1:1)
Das dritte und letzte Spiel - ursprünglich war noch ein viertes am 6. Januar gegen Hamrun Spartans geplant, das jedoch infolge der eingetretenen Regenwelle abgesetzt wurde - führte die Fürther mit dem maltesischen Tabellenführer in La Valletta zusammen, der Ostrava 2:1 geschlagen hatte. Das Spiel endete 2:2. Schmidt (13. Minute) und Heidner (48.) schossen die Tore für die "Kleeblättler", die sich mit ihrem gefälligen, für das Auge bestechenden Spiel viele Freunde in Malta geschaffen haben.

Die Elf befand sich während ihres ganzen Aufenthalts dort in einer prächtigen Verfassung, fühlte sich wohl und nahm gerne die Einladungen an, die ihr von allen Seiten gemacht wurden. Ein Lob aus maltesischem Munde sagt wohl alles: "Die Deutschen waren die beste Fußballmannschaft, die bis jetzt auf der Insel aufkreuzte."
Die SpVgg Fürth vertrat den deutschen Fußball als erste Mannschaft nach dem Krieg in Malta würdig.

Bereits am Dienstag, einen Tag nach ihrer Ankunft in der Heimat, stellten sich die Ronhöfer dem SV Shell Nürnberg zum fälligen Pokalspiel.

Pitt

SpVgg Fürth: Geißler - Bauer, Schmolke - Gettinger, Erhard, Ehrlinger - Schmidt, Schneider, Appis, Heidner, Landleiter (Bucklisch) - Trainer: Jenö Csaknady
Tore: Schmidt (13.), Heidner (48.)
Zuschauer: 10000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück