suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1960/61 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1960/1961
Freundschaftsspiel - Mo., 26.12.1960
SpVgg Fürth - Vojvodina Novi Sad
2:4 (1:4)
So strahlend wie die goldene Wintersonne spielten die jugoslawischen Fußballkünstler im Ronhof auf. Sie legten den Freunden des technischen Spiels ein nachträgliches Geschenk auf den Gabentisch. Diesen Ballvirtuosen war nicht anzumerken, dass sie 24 Stunden vorher gegen die Kickers in Offenbach 3:0 gewonnen hatten. In der ersten Halbzeit deklassierten sie ihren Gegner und schossen so nebenbei vier Tore, eines herrlicher als das andere. Es mag gewagt erscheinen, wenn man die Jugoslawen mit den Mannschaften Honved (mit Puskas, Kocsic) oder dem fünffachen Europapokalsieger Real Madrid vergleicht. Die Harmonie der Elf erreicht diese großen Teams, und mit Torwart Veres (3 A), dem linken Läufer Doboslav Krstic (32 A) und Mittelstürmer Veselinovic (40 A) hat Novi Sad drei Spielerpersönlichkeiten, die sich mit den ganz großen Könnern durchaus messen können. Nach dem 0:4 legten sich die Gäste etwas Zurückhaltung auf. Zudem kämpften die Fürther nach der Pause, wie man es selbst in den Punktespielen selten erlebte. Neben Erhard wuchs Groß über sich hinaus, Ehrlinger steigerte sich prächtig, und auch der Sturm fand nach dem Wechsel etwas Linie, nicht zuletzt durch das aufopferungsvolle Spiel Stumptners.
Nach dem Spiel ein kleines Gespräch mit dem Trainer Momirski (vor Jahren trainierte er den VfR Mannheim, dann den 1. FC Saarbrücken. Er studiert jetzt in Köln an der Sporthochschule): „Wir trainieren fünfmal in der Woche. Jeder Spieler arbeitet. Alle sind Nichtraucher, und am Abend vor einem Spiel zahlt der Verein außer dem Essen nur Fruchtsaft oder Selterswasser! Alkoholische Getränke müssen sich die Spieler selbst kaufen!"

Novi Sad (früherer Name Neusatz) mit sieben jugoslawischen Nationalspielern, darunter zwei Olympiateilnehmer von 1960 in Rom.

G. Lösel/Pitt

SpVgg Fürth: Geißler - Bauer, Groß - Ehrlinger, Erhard, Stumptner - Schmidt, Appis, Heidner (46. Gottinger), Schneider, Raithel - Trainer: Horst Schade
Vojvodina Novi Sad: Veres - Koganovic (46. Vucinic), Svinjarevic - Sekeres, Nikolic, Krstic - Rajkov, Takac, Veselinovic, Ivos, Aleksic (46. Pavlic) - Trainer: Radoslav Momirski
Tore: 0:1 Takac (13.), 0:2 Takac (31.), 0:3 Veselinovic (33.), 0:4 Sekeres (37.), 1:4 Schneider (43.), 2:4 Raithel (77.)
Schiedsrichter: Meier (Neumarkt)
Zuschauer: 4000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr