suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1946/47 » lizenzmannschaft » oberliga sd
Saison 1946/1947
30. Spieltag - So., 11.05.1947, 15:00 Uhr
SpVgg Fürth - FSV Frankfurt
1:0 (1:0)
Ein Hoffmann-Freistoß entscheidet das Spiel.
Die Frankfurter Abwehr lässt nur ein Tor zu.
Bis wenige Sekunden vor Halbzeit hielt der berühmte FSV-Riegel. Dann brach ihn ein blitzschnell geschossener 16-Meter-Freistoß Hoffmanns auf, ehe die Mauer gebaut und Kreß in Stellung war. Fürth verdiente sich diesen Sieg durch sein fleißiges geschlosseneres, vor der Pause oft klar überlegenes Spiel. Im Feldspiel freilich verstanden auch die Fürther nicht, die enge sachlich sichere Deckung zu sprengen, wenngleich Dietsch durch das ungewohnt weite Zurückhängen des ungemein angriffsfreudigen mal selbstständig loszieheneden, mal geschickt abspielenden Mittelstürmers Hoffmann einige Male unsicher in seiner Taktik wurde. Als in der zweiten Hälfte die Massendefensive sinnlos wurde und FSV stark aufkam, verrieten sich die verheerenden Schwächen des zerrissenen Angriffs, der vorher paradoxerweise aus der Defensive heraus klareren Chancen errungen hatte. Schuchardt hemmte eine Verletzung, Dosedzal verlor sich in Solis, die an Zollhöfer scheiterten. Dehm entfaltete wieder hohe Verteidigungskunst, die ein exaktes Anspiel doppelt wertvoll macht, dass er zeitweise viel zu scharf spielte, befremdete bei seinem Können. Herrmann imponierte durch seine Umsicht und saubere Ballarbeit. Kreß demonstrierte wieder den nonchalanten, überlegenen Torhüter. Er war kaum mehr beschäftigt als Niemann, dem vor allem Popp und Zollhöfer viel Arbeit wegnahmen. Nur in wenigen Phasen zeigte Fürth etwas von jener Rückkehr zum alten Stil, die aus Bamberg gerühmt wurde, so sehr sich auch namentlich der umsichtige Schnitger um klaren Aufbau bemühte.
Der beste Stürmer: Hoffmann, der beste Läufer: Herrmann, der beste Verteidiger: Dehm!

Pitt

SpVgg Fürth: Niemann - Popp, Pfeiffer - Carolin, Zollhöfer, Schnitger - Vorläufer, Spitz, Hoffmann, Jahn, H. Meier - Trainer: Heinz Carolin
FSV Frankfurt: Kreß - Lautz, Dehm - Nold, Dietsch, Herrmann - Pyttel, Schuchardt, Dosedzal, Lankas, Hofbauer - Trainer: Walter Hollstein
Tore: 1:0 Hoffmann (44.)
Schiedsrichter: Schmetzer (Mannheim)
Zuschauer: 6000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr