suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1946/47 » lizenzmannschaft » oberliga sd
Saison 1946/1947
13. Spieltag - So., 22.12.1946, 14:00 Uhr
VfR Mannheim - SpVgg Fürth
0:0
Das Spielgeschehen stand im Zeichen stabiler Verteidigungen, bei der vor allem Fürth seine große Klasse bewies. Dafür zeigten die Stürmerreihen beider Mannschaften Schwächen. Mannheim zeigte das bessere technische Aufbauspiel und eine Überlegenheit im Feldspiel. Fabelhaft arbeiteten die Läuferreihen beider Mannschaften. Der aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekommene Henninger und der rechte Läufer Müller bedeuten eine große Verstärkung der VfR-Mannschaft. Der VfR-Sturm spielte sich mit sicheren Kombinationszügen durch, scheiterte aber an der starken Fürther Abwehr. Niemann im Tor vollführte fabelhafte Abwehrleistungen, so einmal, als er hochspringend einen Ball zurückfaustete. Bardorf konnte als Mittelstürmer nichts ausrichten, da Zollhöfer ihn stark bewachte. Pröll und Pfeiffer sowie Krieg und Rößling waren in der Verteidigung sehr gut, wobei Pröll und Pfeiffer durch exakte Ballabgabe auffielen. Roth, ein schneller Spurter, kam an der sehr guten Läuferreihe Müller-Henninger und Rohr nicht durch. Forsch ging Rohr immer an das Leder und gab gute Vorlagen. Vorläufer und Hoffmann waren am Ball gefährliche und wendige Spieler. Spitz kam mit seinem Halblinken Popp und Linksaußen Winkler nicht zum Zug. Raiber war als Linksaußen äußerst wendig und gefährlich. Müller in der Läuferreihe war mit der beste Mann bei der VfR-Mannschaft. Der frühere Waldhöfer Günderoth bedeutet eine Verstärkung. Sein rasches Handeln brachte Lebendigkeit in den Spielverlauf.
Mannheim war im Feldspiel während der Spieldauer überlegen und hätte den Chancen nach knapp Sieger werden müssen. Gerlach hatte im Tor fast keine Arbeit zu leisten. Berücksichtigt werden muss bei der Beurteilung des Spielgeschehens die Kälte und der vereiste Rasenplatz des Stadions.
VfR Mannheim: Gerlach - Krieg, Rößling - Müller, Henninger, Raiber - Eberhardt, Rohr, Bardorf, Günderoth, Striebinger - Trainer: Hans Fleischmann
SpVgg Fürth: Niemann - Pfeiffer, Pröll - Schwab, Zollhöfer, Roth - Hoffmann, Vorläufer, Spitz, Popp, Winkler - Trainer: Hans Hagen
Schiedsrichter: Hafner (Fellbach)
Zuschauer: 2000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr