suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1946/47 » lizenzmannschaft » oberliga sd
Saison 1946/1947
9. Spieltag - So., 24.11.1946, 14:00 Uhr
Kickers Offenbach - SpVgg Fürth
2:3 (0:2)
Diesmal zeigten die 7000 auf den weiten Hängen des Bieberer Berges nur gelegentlich freudige Gesichter. Es war ein typischer Punktekampf mit all seinen Aufregungen und Wechselfällen, ein Spiel, das erst nach der Halbzeit richtig auf Touren kam. Bis dahin allerdings überzeugten die Fürther ebenso wenig wie die Kickers, und selbst ihre 3:0-Führung kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass daran doch auch die heute überraschend schwache Abwehrarbeit der Offenbacher hierzu beitrug. Im Endkampf endlich konnten die Offenbacher ihre Chancen auch in Tore verwandeln, so dass das 2:3 den Geschehnissen einigermaßen gerechter geworden war.
Fürth begann großartig und lag schon vom Anstoß weg durch den famosen Rechtsaußen Hoffmann in Führung, der von der Mitte aus flott durchlief und ungehindert einschießen konnte. Nach einer Viertelstunde trat eben dieser Hoffmann einen Eckball so vorzüglich vor das Tor, dass der Halbrechte Vorläufer durch Kopfstoß zum 2:0 verwandeln konnte. Nach der Pause kam denn auch prompt die erwartete, auf dem Bieberer Berg von allen Gegnern so sehr gefürchtete Viertelstunde der Kickers. Hier setzten die Offenbacher alles auf eine Karte, stürmten mit allen verfügbaren Kräften, aber gerade in dieser Periode übertraf sich die Fürther Abwehr selbst, verhinderte Gegentore und schuf damit in dieser Periode die Grundlage zum Sieg. Trotz der Überlegenheit der Offenbacher waren die Angriffe der Gäste stets gefährlich. Rechtsaußen Hoffmann brachte immer wieder Verwirrung in die Offenbacher Abwehrreihe. So kam auch das dritte Tor nicht unerwartet. Diesmal trug der linke Flügel den Angriff vor und der Mittelstürmer verwandelte aus kürzester Entfernung. Aber noch in derselben Minute erzielten die Offenbacher ihr erstes Gegentor. Nowotny war in den Sturm gegangen und köpfte einen Eckball unhaltbar ein. Für den Rest des Spieles sah man durchweg die Offenbarer feldüberlegen, aber erst kurz vor Schluss konnte ihr Linksaußen Schmidt den zweiten Gegentreffer buchen. In der letzten halben Stunde lieferte der Fürther Torwart ein ganz überragendes Spiel. Neben ihm zeigte sich der Fürther Rechtsaußen Hoffmann von seiner besten Seite. Die Fürther hatten keinerlei Scheu vor dem so gefürchteten Bieberer Berg und zeigten, dass der Nimbus der Unbesiegbarkeit auch in diesem Jahr dahingeschwunden ist.
Kickers Offenbach: Patzl - Keller, Emberger - Mohler, Nowotny, Keim - Schallmayer, Schreiner, Kaster, Weber, Schmidt - Trainer: Alfred Harthaus
SpVgg Fürth: Niemann - Pfeiffer, Pröll - Schwab, Zollhöfer, Roth - Hoffmann, Vorläufer, Spitz, Popp, Winkler - Trainer: Hans Hagen
Tore: 0:1 Hoffmann (1.), 0:2 Vorläufer (15.), 0:3 Spitz (70.), 1:3 Nowotny (71.), 2:3 Schmidt (87.)
Schiedsrichter: Schrempp (Karlsruhe)
Zuschauer: 7000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr