suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1946/47 » lizenzmannschaft » oberliga sd
Saison 1946/1947
34. Spieltag - Sa., 07.06.1947, 19:00 Uhr
Schwaben Augsburg - SpVgg Fürth
2:2 (1:2)

Die Fürther überraschten bei ihrem Antreten in Augsburg von der angenehmen Seite. Wenn ihnen das Glück etwas mehr zur Seite gestanden wäre (Lattenschuss von Spitz und Abseitstor von Vorläufer in den letzten Minuten), so hätten sie selbst beide Punkte mit nach Hause genommen. Man sah teilweise schnelles, flaches Zusammenspiel, das an die alte Fürther Schule erinnerte. Die Träger dieser feinen Spielweise waren vor allem Schnitger und die beiden, fleißigen Halbstürmer Spitz-Faul. Sie setzten immer wieder vom Mittelfeld aus weitmaschige Kombinationen an und brachten damit die Schwaben-Deckung oftmals in Nöten. Die drei vorgeschobenen Stürmer gefielen durch gute Balltechnik und ausgeprägte Schnelligkeit. Der den verletzten Hoffmann ersetzende Willi Meier gab keine schlechte Figur ab, wurde jedoch von dem flinken, einsatzbereiten Vorläufer übertroffen. Die Dreier-Sperrlinie Popp-Carolin-Pröll arbeitete nach Überwindung einer anfänglichen Nervosität durchaus zufriedenstellend, wenn auch die Abschläge meist unrein wirkten. Niemann erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen. Über das mit Carolin beim zweiten Tor passierte Missverständnis (Eigentor!) hat er sich selbst wohl am meisten geärgert.
Die Schwaben begannen sehr vielversprechend. Schon in der ersten Minuten lief der Ball am rechten Flügel wundervoll über Ostertag-Lechner-Kindl und der Halbrechte Ostertag schloss die Kombination mit Bombenschuss ab. Niemand unter den 5000 gab nach diesem Auftakt den Gästen mehr eine Chance. Doch die Hintermannschaft offenbarte selten gesehene Schwächen und ließ sich innerhalb von zwei Minuten von den forsch ins Zeug gehenden Fürthern zweimal überrumpeln. Selbst Dziarstek wurde zeitweise von der allgemeinen Unsicherheit angesteckt. Schuler hatte gegen Vorläufer einen schweren Stand und Schmuttermair schien völlig außer Form. Erst als der überragende Lehner kurz vor Halbzeit den Platz von Schmuttermair einnahm, kam wieder Ruhe in die hinteren Reihen. Vorne fehlte Lehners Umsicht und trotz Lechners Bemühen blieben die Handlungen des Angriffs ohne Zusammenhang. Dziarstek bedeutete nach der Pause für den Sturm keine Verstärkung. Einen günstigen Eindruck hinterließen Müller und Meßmer.

Pitt

Schwaben Augsburg: Bebris - Schmuttermair, Schuler - Müller, Meßmer, Dziarstek - Kindl, Ostertag, Lechner, Lehner, K. Grünsteudel - Trainer: Fritz Pölsterl
SpVgg Fürth: Niemann - Popp, Pröll - Schnitger, Carolin, Pfeiffer - Vorläufer, Spitz, W. Meier, Faul, H. Meier - Trainer: Erich Koch
Tore: 1:0 Ostertag (1.), 1:1 H. Meier (7.), 1:2 Faul (9.), 2:2 Carolin (65., Eigentor)
Schiedsrichter: Eberle (Stuttgart)
Zuschauer: 5000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr