suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1976/77 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1976/1977
Jubiläumssspiel - 85 Jahre MTV Fürth - Mi., 18.05.1977, 18:00 Uhr
MTV Fürth - SpVgg Fürth
1:4 (1:0)
Beim Freundschaftsspiel anläßlich seines 85jährigen Bestehens machte der MTV Fürth gegen die SpVgg Fürth zumindest eine Halbzeit lang eine ausgezeichnete Figur und führte zur Pause verdient mit 1:0. Erst als die Lizenzkicker nach Seitenwechsel einen Zahn zulegten, kam der Landesligist in Bedrängnis und musste sich schließlich mit 1:4 geschlagen bekennen.

Es war erfrischend, wie die Amateure 45 Minuten lang respektlos aufspielten und mit geradlinigem Spiel die "Kleeblättler" wiederholt in Verlegenheit brachten. Mit weiten Pässen wurde operiert, wobei sich die Angriffsspitzen mehrmals eindrucksvoll in Szene setzten. Nach einem prächtigen Pass von Mittelfeldspieler Baumann brachte der talentierte Füller den MTV in Führung (20. Minute). Zwar musste Linksaußen Feichtenbeiner nach einem Schuss von Schwarz auf der eigenen Torlinie retten, und ein Knaller von Grimm prallte von der Latte zurück. Ansonsten hatte Kastner im Kleeblatt-Tor schwierigere Situationen zu bereinigen als sein Gegenüber Amslinger. Pech für die Amateure, dass kurz vor der Pause Libero Auer einen Scharfschuss genau ins Gesicht bekam und ausscheiden musste. Für ihn spielte nach über einjähriger Pause erstmals wieder Wenzel Pecher.
Nach Wiederbeginn drehten die Ronhofer, die praktisch mit dem letzten Aufgebot erschienen waren, mächtig auf und drängten den MTV weitgehend in die eigene Hälfte zurück. Erst jetzt, lief das Kombinationsspiel einigermaßen gefällig. Lambie schaffte schließlich mit einem Heber den Ausgleich (53.). Der Führungstreffer, ein von Grimm verwandelter Strafstoß (59.), kam nach einer umstrittenen Entscheidung von SR Joanides zustande, war doch die Grätsche Pechers gegen Unger kaum als Foul zu werten. Einen weiten Pass von Unger verwertete Dieter Bergmann per Kopf, vorbei an dem zu spät die Torlinie verlassenden neuen Schlussmann Bratenstein, zum 1:3. Schließlich wurde der überaus eifrige Broh noch mit einem Treffer zum 1:4 belohnt.
Beim MTV gefielen bis zur Pause besonders die drei Angriffsspitzen sowie die Mittelfeldspieler Schießl und Baumann. Hatten die Lizenzspieler bis dahin nur dürftigen Fußball gezeigt, so steigerten sie sich nachher doch beträchtlich. Jetzt wurde doch der Unterschied deutlich, der Profis von Amateuren nun einmal trennt.
Dennoch kann man dem MTV Respekt zollen. Die insgesamt beachtenswerte Leistung sollte letztlich stimulierend wirken, wenn es in die entscheidenden Spiele um den Verbleib in der Landesliga geht.

Konrad Vogelsang

MTV Fürth: Amslinger (46. Bratenstein) - Lang II (72. Pentner), Krombach, Auer (43. Pecher), Fernandes - Baumann, Schießl, Becker - Füller, Turbanisch, Feichtenbeiner.
SpVgg Fürth: Kastner - Rütten (74. Grabmeier), Klump, Lausen, Popp - Grimm, Unger, Schwarz - D. Bergmann, Broh, Lambie - Trainer: Hans Cieslarczyk
Tore: 1:0 Füller (20.), 1:1 Lambie (53.), 1:2 Grimm (59., Foulelfmeter), 1:3 D. Bergmann, 1:4 Broh
Schiedsrichter: Joanides (Fürth)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr