suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1936/37 » lizenzmannschaft » gauliga bayern
Saison 1936/1937
Gauliga Bayern - 15. Spieltag (Nachholspiel) - So., 21.03.1937
Wacker München - SpVgg Fürth
3:0 (1:0)

Wacker München war durch diesen Sieg aus dem Gefahrenkreis des Abstiegs gerettet.
Die Münchner erreichten zwar meistens das Spielübergewicht, das war aber auch alles. Bis nach einer halben Stunde Spielzeit der Wacker-Mittelstürmer Bayerer der Sache mit einem Kopfballtor die Wende gab. Zuvor waren auch die Fürther erfolgreich gewesen, aber der Schiedsrichter nahm seine Torentscheidung wieder zurück, als ihm der Linienrichter auf ein Vergehen eines Fürther Stürmers aufmerksam machte. Das 1:0 bedeutete gleichzeitig das Ausscheiden von Bayerer, der einen schweren Zusammenprall erlitt. Glücklicherweise stellte sich der Unfall später als nicht so gefährlich heraus, so dass Bayerer nach dem Wechsel wieder mittun konnte und die beiden anderen Treffer sicher unterbrachte!
Der Fürther Mittelstürmer "Jakl" Becher ist nach etwa sechsmonatigem Aufenthalt aus dem Krankenhaus entlassen worden. Er hatte sich danach zur völligen Genesung in ein niederbayerisches Sanatorium begeben. Vor seiner Abreise in die Heilstätte hat Becher dem Training der ersten Mannschaft der SpVgg Fürth als Zuschauer beigewohnt. Nach den letzten Spielergebnissen wurde es Zeit, dass er wiederkam.

Pitt

Wacker München: Frey - Haringer, Müller - Streb, Kandl, Schimanek - Kopp I, Kopp II, Bayerer, Haslinger, Bäcker - Trainer: Willy Falk
SpVgg Fürth: Geis - Graf, Wolf - Hecht, Leupold, Emmert - Hofbauer, Janda I, Popp, Kölbl, Worst - Trainer: Hans Krauß
Tore: 1:0 Bayerer (30.), 2:0 Bayerer (66.), 3:0 Bayerer (84.)
Schiedsrichter: Eisinger (Regensburg)
Zuschauer: 4000
Spielort: Heinrich-Zisch Stadion
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr