suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1926/27 » lizenzmannschaft » bezirksliga bayern
Saison 1926/1927
Bayerische Bezirksmeisterschaft - 3. Spieltag - So., 19.09.1926, 15:00 Uhr
Schwaben Augsburg - SpVgg Fürth
2:5 (1:4)
Die erste halbe Stunde ist Fürth tatsächlich drückend überlegen und "spielt" Meisterfußball. Der Sturm, in welchem Seiderer fehlt, trägt Angriff auf Angriff wuchtig und zielsicher vor; es spricht für die aufopfernde Arbeit der Schwaben-Verteidigung, dass Fürth trotz 6 Ecken erst nach fast einer halben Stunde den ersten Treffer erzielt. War bisher der Schwaben-Angriff, besonders links, auffallend schwach und zeigte in Entschlossenheit, Schnelligkeit und Ballbehandlung manche Mängel, so ändert sich das Bild nach diesem Erfolg mehr und mehr.
Eine feine Leistung des Innensturmes erbringt sogar nochmals den Ausgleich: der Sturmführer Kraus umspielt zwei Gegner, Müller greift zu spät ein, auch der Torwart zögert, stürzt dann heraus, schon erhält Hüther den Ball zugepasst und lenkt ein. Das Spiel wird ausgeglichener, schneller und härter. Wohl ist es nicht möglich, den elementaren Durchreisser Franz, die finten- und finessenreichen Techniker Auer, Ascherl und Kießling erfolglos zu machen, aber auch der eigene Sturm greift tatkräftiger ein und Kraus, Hüther, Braunschweiger zwingen ihre Gegner zur vollen Entfaltung des Könnens.
Beide Tore sind in höchster Gefahr. Eben hat Prim eine Bombe von Franz - Strafstoß aus 16 Meter - mit dem ganzen Körper gestoppt, als auch schon Hüther- eine Ecke für Augsburg nur knapp neben das leere Toreck setzt. Mit 4:1 geht es in die Pause. Das Resultat der zweiten Spielhälfte von 1:1 zeigt den Spielverlauf. Augsburg beweist nun ein sehr ansprechendes Können, und es bedurfte schon eines Krauß, Hagen und Müller, um nicht mehr Erfolge zu erzielen; als ein Eigentor der Fürther. Über das Können der Spielvereinigung zu sprechen, ergäbe Wiederholungen bekannter Tatsachen. Schwabens Spiel war das Beste seit langem. Kraus ist bei einigermaßen brauchbaren Nebenleuten trotz allem ein Sturmführer großen Formates; erfreulich war die Leistung des Mittelläufers Vogel, und besonders begrüßenswert der frische Geist, der die Mannschaft beherrschte. Wann aber werden wir in Augsburg soweit sein, Woche für Woche die gleiche Mannschaft zu sehen? Es würde manches besser.
Schwaben Augsburg: Prim - Jakob, Gretchen - Reents, Vogel, Zollhöfer - Lierheimer, Hothum, Kraus, Hüther, Braunschweiger
SpVgg Fürth: Gußner - Müller, Krauß - Kleinlein, Knöpfle, Hagen - Auer, Franz, Leinberger, Ascherl, Weiß
Tore: 0:1 Ascherl (23.), 1:1 Hüther, 1:2 Leinberger, 1:3 Auer, 1:4 Franz, 1:5 Leinberger, 2:5 Krauß (Eigentor)
Schiedsrichter: Weingärtner (Offenbach)
Zuschauer: 3000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr