suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1926/27 » lizenzmannschaft » bezirksliga bayern
Saison 1926/1927
Bayerische Bezirksmeisterschaft - 10. Spieltag - So., 14.11.1926, 14:30 Uhr
SpVgg Fürth - 1860 München
3:1 (1:1)
Mit dem gleichen Resultat des Vorspiels in München endete dieses Treffen in Fürth, nur dass diesmal die Fürther die Punkte einstecken könnten. Trotz der in Herrnhütte gleichzeitig steigenden Konkurrenz A.S.V. - Club hatten sich doch 5000 Zuschauer eingefunden, die einen schnellen, z. T. rassigen Kampf zu sehen bekamen.
Der überaus schnell geführte Kampf brachte bald das eine, bald das andere Tor in Gefahr, doch beiderseits war die Deckung auf der Hut, hüben wie drüben bewiesen Kob und Neger ihre Klasse. Gleich zu Beginn konnte Münchens Verteidigung mit Glück einen Zähler vereiteln, da geht Ascherl los, Harlander trennt ihn vom Ball - die reichlich harte Entscheidung Haseneiers lautet: 11 m! Doch es gibt noch eine Gerechtigkeit, was Franz wohl seit Jahren nicht passiert - sein Schuss ging - daneben!
Bald darauf lässt sich Auer abseits stellen, Neger wird durch Flanken und Schüsse Gablers in seiner Ruhe gestört, entledigt jedoch sein Pensum glänzend. Da fummeln Müller-Kraus mit dem Ball, flink ist Huber zwischen beiden am Ball - Schuss - und 60 führt mit 1:0. Schon glaubt man damit den Halbzeitstand erreicht, der übrigens so dem Spielverlauf nach gerechtfertigt gewesen wäre, da erwischt Auer den Ball, sein Schuss geht an die Latte, springt zu Boden - kommt zu Franz, der den Nachschuss daneben setzt. Zwischendurch pfeift Haseneier zwei mal - Tor für Fürth -!!- weil seiner Meinung nach der von der Latte springende Ball hinter der Torlinie aufgesprungen sein soll!! Münchens Proteste werden von „ihm" ignoriert und Seiderer bestätigt lächelnd------- dass dieser Entscheid ein Unsinn sei!! Es ist traurig, dass gegen solch krasse Fehlentscheidungen nichts zu machen ist, traurig aber auch, dass man sich seitens des Verbandes nicht zu der Wiedereinführung der Tor-Linienrichter Entschließt. Es ist unmöglich für den Schiedsrichter, von 20 m aus im spitzen Gesichtswinkel auch nur mit einigermaßen Sicherheit eine treffende Entscheidung in solchen Fällen zu fällen.
Nach Wiederbeginn drängt Fürth energisch auf Sieg, doch Münchens Dreieck steht seinen Mann. Eckbälle bringen ihnen keinen Vorteil. Da flankt Kießling schön, Seiderer köpft - Kob hält, Ball springt weg - Seiderers Nachschuss stellt das Resultat auf 2 :1. Falsche Abseitsentscheidungen bangen die Spieler in Rage, München ist so nicht gut auf den Pfeifenmann zu sprechen. Es geht jetzt hart auf hart - jeder will siegen. Gabler wird von Müller am Schienbein verletzt, es entsteht ein Disput, Haseneier verwarnt den am Boden liegenden Gabler, und diese schreiende Ungerechtigkeit entlockt (!!) dem danebenstehenden Piehler die Worte: „Sie sind mir auch noch einer". - Schwupp - muss Piehler unter die Zuschauer, Gabler kann auch nicht mehr und so sind für München noch neun Mann im Felde. Noch zwei Ecken, dann stellt Auer auf Kießlingflanke hin das Endresultat 3:1 ein. Fürths Plus gegen München lag in der Läuferreihe, auch war ihr Sturm besser. Die Verteidigungen waren auf beiden Seiten glänzend, speziell Kob im 60er Tor, der auch mehr zu tun bekam wie Neger.
Über den Schiedsrichter noch was zu sagen ist zwecklos, well man damit ja doch nichts bezweckt. Die Pfeifkonzerte in den Rängen werden ihm ja bewiesen haben, wie „gut" seine Leistung war. Die 60er waren mit ihm „außerordentlich" zufrieden!! Besten Dank.

Pitt

SpVgg Fürth: Neger - Müller, Walz - H. Krauß, Leinberger, Knöpfle - Auer, Franz, Seiderer, Ascherl, Kießling
1860 München: Kob - Kling, Harlander - Pölsterl, Pledl, Vogl - Gabler, Stiglbauer, Piehler, Hornauer, Huber
Tore: 0:1 Huber (25.), 1:1 Auer (40.), 2:1 Seiderer (62.), 3:1 Auer (84.)
Schiedsrichter: Haseneier (Frankfurt)
Zuschauer: 5000
Rote Karten (Gast): Piehler
Besondere Vorkommnisse: Franz (Fürth) verschießt einen Elfmeter (14.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr