suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1906/07 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1906/1907
Freundschaftsspiel - So., 21.04.1907, 15:00 Uhr
SpVgg Fürth - 1. FC Bamberg
9:3 (3:2)
Die Bamberger Mannschaft hat sich seit dem letzten Spiele im Jahr 1906 (1. FC Bamberg - SpVgg Fürth 0:5) um ein Bedeutendes gebessert, nur sind die Stürmer noch etwas langsam, dagegen arbeitete die Verteidigung der Gäste umso besser. Bei Fürth klappte es in der Stürmerlinie nicht recht und herrschte deshalb bis nach Halbzeit, wo sie sich besser zusammenfand, ziemlich planloses Spiel. Die Verteidigung war ihrer Aufgabe gewachsen.

Nach dem Spiele fand ein kleiner Kommers in der Restauration Union statt, wo selbst bei zwangloser Unterhaltung sogar noch Terpsichore (griechische Muse des Tanzes) gehuldigt wurde.

2. Bericht:
Bei echtem Fußballwetter ging das interessante Wettspiel vor sich. Bamberg hat Anstoß, mit Sonne und Wind im Rücken vermag es, in schöner, flotter Kombination, das Tor Fürth ernstlich zu bedrohen und bis zur Halbzeit 2 wohlverdiente Tore zu erzielen, dem Fürth 3 Erfolge entgegenzusetzen vermag, hiervon 2 aus Elfmeterstößen, wegen Hand resultierend. Mit 3:2 für Fürth geht es in die Pause.

Nach Wiederbeginn ändert sich das Bild vollkommen. Bamberg hat im Anfang zu viel aus sich herausgegeben und lässt nun merklich nach. Nur der guten Verteidigung, worunter besonders der Torwächter glänzte, sowie der Schußunsicherheit der Fürther Stürmer hat es Bamberg zu verdanken, dass das Resultat sich nicht in einer zweistelligen Zahl ausdrückte. Fürth schnürt den Gegner fast vollkommen ein und der Bamberger Torwächter muss noch 6 Bälle in seinem Heiligtume sehen.

Bamberg besitzt eine flotte Mannschaft, der nur das nötige Training fehlt. Die Stürmer zeigten öfters schöne Kombinationen, nur sind sie noch viel zu langsam und müssen sich angewöhnen, so oft sich Gelegenheit bietet, aufs Tor zu schießen. Die Verteidigung war ihrer Aufgabe gewachsen, doch dürfte sie sich das Handmachen abgewöhnen. Der Torwächter hielt was zu halten war. Bei Fürth spielte die Stürmerlinie unter ihrer Form bis zur Halbzeit. Nach derselben fanden sie sich, nachdem der Center halbrechte Stellung einnahm, besser zusammen, jedoch wurde der linke Flügel allzu viel gefüttert und konnte daher der Ersatz (linker Außenstürmer) nicht recht aufkommen.

Der Schiedsrichter, vom 1. FC Nürnberg, leitete in umsichtiger Weise das Spiel. J.R.  

Pitt

Schiedsrichter: ? (1. FC Nürnberg)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Sa., 25.05.2024
16:00 Uhr